Plastische‐, wiederherstellende und ästhetische
Gesichtschirurgie

Die genaue Kenntnis von Anatomie und Funktion des Gesichtsbereichs sowie des knöchernen Fundamentes ("Stirn, Mittelgesicht, Hals, Kiefer, Nase, Ohren") ist die wichtigste Voraussetzung für die optimale Planung und Durchführung ästhetischer Eingriffe im Gesicht. Der tagtägliche Umgang mit sämtlichen Operationsverfahren im Gesichtsbereich ermöglicht dem Mund-Kiefer-Gesichtschirurgen die sichere Durchführung individueller Therapien.
(Quelle SGMKG)

Weichgewebe und Knochen-Wiederherstellung im Gesicht nach Tumorentfernung und Unfällen

Ohranlegeplastik - Otoplastik (z. B. Hypertrophe Concha in Lokalanästhesie)

Kinn-, Wangen-, Gesichtsprofilkorrektur und Gesichtsasymmetriekorrektur (Mentoplastik, ChinWing & Profiloplastik)

Operative Nasen- und Nasenseptumkorrektur (Septo-Rhinoplastik), sekundäre Spaltnasenkorrektur

Augenlidkorrektur (Blepharoplastik) - Augenbrauenlift

Facelift, Halslift, Strinlift, Midfacelift bei hängendem Unterlid (einzeln oder kombiniert in Vollnarkose)

Natürliche wirkende ästhetische Medizin des Gesichts: Korrektur altersbedingter Volumenverluste, nicht operative Nasenprofilkorrektur, Lippenbehandlungen und Faltenbehandlung ( z. B. mit resorbierbarer Hyaluronsäure von Juvederm) 

Gesichts- , Lippen- und Halsnarbenkorrektur im Gesicht